RV Rheinsberg

25.05.2017 Himmelsfahrstour

25.05.2017 HimmelsfahrstourBei leichtem Wind aber herrlichen Sonnenschein starteten wieder ein paar unentwegte Ruderer ihre Himmelfahrtstour. Leider kamen nur sechs Ruderer und zwei Ruderinnen. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch, denn so blieb noch ein Platz im Achter frei für Erfrischungsgetränke. Die Fahrt ging in Richtung Flecken Zechlin, aber da man im vorigen Jahr in Beckersmühl gute Erfahrung gemacht hatte, entschied man sich im Hotel Guten Morgen eine Mittagsrast einzulegen. Die Enttäuschung war dann aber doch sehr groß als man feststellen musste, dass alle Tische reserviert waren. Da der Kellner aber geschäftstüchtig war, konnte man ihn überzeugen, dass wir nur schnell etwas essen wollten und so machte er uns schnell einen Tisch frei. Mit so einem positiven Erlebnis und frisch gestärkt ging es dann weiter in Richtung Schwarzer See. Hier erwies sich unsere Entscheidung als richtig, die Rast in Beckersmühl einzulegen, denn es fand sich für uns keine freie Anlegestelle. Auf der Rückfahrt mussten wir aber auch feststellen, dass es immer noch rücksichtslose Motorbootfahrer gibt. Denn vor der Zotzenbrücke musste der Achter einem Motorboot ausweichen und kollidierte dadurch mit der Brücke. Resultat ein defekter Ausleger, aber Dank Detlef wurde der Schaden schnell behoben. Auf dem Rheinsberger See war Petrus sogar so nett, so dass der See segelnd überquert werden konnte.

Im Bootshaus angekommen wurde man schon von den Fahrrad- und Motorrad Ausflüglern begrüßt und so konnte der Tag fröhlich ausklingen.



nächster Bericht:
10.06.2017 Sieg beim Hamburger Staffelrudern

vorheriger Bericht:
13.05.2017 Hafenfest und Kurzstreckenregatta