RV Rheinsberg

06.10.2012 Quer durch Berlin

06.10.2012 Quer durch BerlinNachdem andere Vereine von der Regatta Quer durch Berlin geschwärmt hatten, haben sich 10 wackere Ruderer des RV-Rheinsberg zu diesem Höhepunkt angemeldet.
Gestartet wurde in einem gemischten Vierer und einem Vierer Ü-50.
Aber wie immer, wenn man zum ersten Mal teilnimmt, muss man Lehrgeld bezahlen, so stand der Bootshänger gefühlte 5 km, wenn es vielleicht auch nur 500 m waren vom Sattelplatz entfernt. Auch mit dem Start war es ungewohnt man wartete das zum Start aufgerufen wird, aber der Start erfolgt wenn das Boot die Startlinie überquert. Da wir die Startlinie aber nur treibend überquerten waren die ersten Sekunden schon weg. Da die Besatzung auch das erste Mal zusammen im Boot gesessen hat machte es die Sache nicht leichter.
Aber nach ca. 8 km hatte man sich gefunden, nur war das Ziel schon nach 7 km erreicht. Na ja aller Anfang ist eben schwer. Nur was sich Petrus an diesem Tag geleistet hatte das ging ja nun gar nicht.
Bis zum Mittag regnete es ja nur, das ist man ja als Ruderer gewöhnt, aber Sturm am Nachmittag und sinnflutartige Regenfälle, dass war dann auch für uns Ruderer zuviel.
Fazit - abhacken und nach vorne schauen, es kann nur besser werden.



nächster Bericht:
23.03.2013 Nur die Harten kommen in den Garten

vorheriger Bericht:
03.10.2012 1000-km Rudern